Ein nie geschriebener Leserbrief

Dieses Foto diente heute in unzähligen Artikeln als Illustration

Dieses Foto diente heute in unzähligen Artikeln als Illustration

Liebe Medien,
ich schreibe heute an Euch alle, die ihr eine Pressemeldung der Guardia Civil unkommentiert übernommen haben.
Da ist von der „außergewöhnlichen Gewalt“ der Flüchtlinge die Rede und von fünf verletzten spanischen Polizisten.
Viele von Euch zeigen als Bild zum Artikel ein Foto, auf dem verzweifelte Menschen zu sehen sind, die auf dem Zaun sitzen. Wenn Ihr dieses Bild genau angesehen hättet, wäre Euch vielleicht aufgefallen, das da ein Mann in Uniform zu sehen ist, der das Seil durchschneidet, an dem ein anderer Mann in ca. 5 m Höhe am Zaun hängt. Ist das eine neue Strategie der Flüchtlinge? Sie quälen die armen dunkelhäutigen Mitarbeiter der Guardia Civil?

Hiermit möchte ich Euch ein Video vorstellen, dass zeigt, wie raffiniert diese gewalttätigen Migranten nun vorgehen.
Sie ziehen sich Uniformen der Guardia Civil an und prügeln auf die wehrlos am Boden liegenden Polizisten ein. Wahrscheinlich ist dabei sogar einer gestorben, es gibt noch keine Bestätigung.

Ich möchte euch jedenfalls herzlich für Eure unabhängige Berichterstattung danken, in der ihr auch immer wieder explizit auf die Flüchtlingsflut hinweist, die vor den Toren Europas nur darauf warten, hineinzustürmen. Da verstehe ich auch gleich viel besser, warum striktes Vorgehen an den Grenzen unbedingt notwendig ist. Es wäre fatal, es diesen linkslinken Querulanten zu ermöglichen, auszusprechen, dass die europäische Flüchtlingspolitik für viele tötlich ist. Wo kämen wir denn hin, wenn Menschenrechtsaktivisten zitiert würden oder auf die permanente Gesetzesbrüche der Guardia Civil hingewiesen würde, die gerade Thema einer gerichtlichen Anhörung in Melilla sind?

Bitte lasst Euch keinesfalls von irgendjemandem einreden, dass es Eure Arbeit ist, offizielle Pressemeldungen zu hinterfragen.

Ich verstehe Euer Vorgehen vollkommen und werde Euch auch weiterhin jedes Wort glauben.
Ein herzliches Danke & weiter so!

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail