Efter Flugten - Syriske hverdage på Samsø

Højbjerg (Dänemark) | 29. September - 30. Dezember 2018

60 Menschen aus Damaskus und Allepo leben derzeit auf der kleinen dänischen Insel Samsø. Jetzt präsentiert das Moesgaard Museum die Ausstellung „Nach der Flucht - Das syrische Leben auf Samsø“, die einen neuen Weg nimmt, um zu zeigen, wie es ist, ein Flüchtling zu sein.

Mit persönlichen Geschichten will die Ausstellung die Flüchtlingskrise personifizieren und zeigen, welche gewaltsamen Erfahrungen die Flüchtlinge während ihrer Reise gemacht habe. Aber es geht auch um die Gefühle, Erzählungen und Pläne für die Zukunft, entstanden, als sie sich in Dänemark niedergelassen haben und mit dem Wiederaufbau einer neuen Heimat und einem neuen Leben beginnen. Die Ausstellung wurde mit dem Dänischen Nationalmuseum entwickelt. Mit ‘EFTER FLUGTEN - Syriske hverdage på Samsø’ möchten Anthropologen des Moesgaard Museums Besuchern neue Einblicke in die aktuelle Situation in Syrien und die menschlichen Folgen hinter der Schlagzeile geben. Tanja Boukal stellte für die Ausstellung Videomaterial vom Aegäis Projekt zur Verfügung.

Download:

Ausstellungsplakat

Veranstaltungsort:

Moesgaard Museum
Moesgård Allé 15
8270 Højbjerg
Dänemark

Präsentierte Werke: