Opus Art aus Newcastle (UK) präsentiert Tanja Boukals
„Die im Dunklen sieht man nicht“ auf der London Art Fair 2012

London (Großbritannien (UK)) | 18. - 22. Januar 2012

Die renommierte Galerie Opus Art aus Newcastle upon Tyne zeigt Tanja Boukals Werkserie Die im Dunklen sieht man nicht auf der London Art Fairvom 18. – 22. Jänner 2012.

 

Die im Dunklen sieht man nicht

Dschanet Abdurachmanowa | Leila Khaled | Comandante Maria |

Anonyma (Liberia) | Phoolan Devi | Comandanta Ramona

(6 Strickbilder im Schattenstrick, je 65 cm x 65 cm)

 

Eine Portraitserie von Frauen in bewaffneten Konflikten, wo Frauen nicht nur als Opfer sondern aktiv präsent sind und waren.
Meist wird uns gezeigt, wie Frauen ruhig protestieren und Männer die Fäuste schwingen … doch entspricht dies der Realität? Auch Frauen verhalten sich in Konflikte durchaus militant, doch eine geduldig auf ihrem Recht beharrende Frau passt besser in die Medienwelt.
Mittels der Technik des Schattenstrickens entstehen Portraits - von vorne sind auf den Bildern nur schwarz-weiße Streifen zu sehen, erst seitlich betrachtet ergibt sich ein Abbild der - im Internet gefundenen - Fotos in SW.
Die Frauen können nur bei entsprechendem Betrachtungswinkel gesehen werden, so daß sie wie von Geisterhand manchmal sichtbar sind und meist verschwunden.

 

Download Pressefotos zu „Die im Dunklen sieht man nicht“:

6 Frontaunahmen, 6 Detailbilder (jeweils CMYK, 15x20, 300dpi, 1 x ZIP, ca. 16 MB)

 

 

Mehr Informationen zur Galerie Opus Art Mehr Informationen zur London Art Fair

Veranstaltungsort:

Business Design Centre
52 Upper Street
N1 0QH London
Großbritannien (UK)

Präsentierte Werke:
Die im Dunkeln sieht man nicht