Alessandro Marena Project präsentiert:
Tanja Boukal „Pandoras Box“

Turin (Italien) | 10. Februar - 31. März 2011

Tanja Boukal zeigt ihre erste Einzelausstellung in Italien im Alessandro Marena Project in Turin. Speziell für den Ausstellungsraum in der Via della Rocca gestaltete Sie eine raumspezifische Installation, die die Wurzeln des Bösen ironisch – mit bitterem Beigeschmack – thematisiert. Es ist kein Zufall, dass ihre Installation vom Mythos der „Büchse der Pandora“ inspiriert ist, in dem alles Unglück auf die Welt hereinbrach, als sie geöffnet wurde. Hesiod berichtet, dass Zeus, der Vater aller Götter, Pandora eine Büchse gab, die sie niemals öffnen sollte. Wie Eva im alten Testament ignorierte Pandora diese Anweisung. Tatsächlich öffnete sie die Büchse und in wenigen Momenten waren alle Übel der Welt entwichen, nur die Hoffnung blieb in der Büchse.

Vernissage: Donnerstag 10. Februar 2011 von 18:00 bis 21:00 Uhr,
Die Künstlerin wird anwesend sein. Aftershow-Party mit DJs im Restaurant Maison von 21 bis 23.30 Uhr.

Von 11. Februar bis 31. März 2011.
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag,von 14.30 bis19.30 Uhr (nach Vereinbarung).

Alessandro Marena Project, Via della Rocca 19, 10123 Torino, Italia

Pressrelease (English, MS Word, 900kB) Informazioni (Italiano, MS Word, 900kB)

Katalog zur Ausstellung (English, PDF, 564kb)

Veranstaltungsort:

Alessandro Marena Project
Via della Rocca 19
10123 Turin
Italien

Präsentierte Werke:
Pandoras Box