Izmir Concrete

„Noble Words need to be followed by concrete action“
Martin Seychell, Deputy Director General of the European Commission Directorate for Health and Food Safety, October 30th 2015

In Basmane, einem Viertel im Zentrum der türkischen Hafenstadt Izmir, drehen sich die Räder der Schmugglerindustrie weiter. Flüchtlinge drängen sich innerhalb kleiner,billiger Hotels, erfragen die Preise der Schmuggler, kaufen Schwimmwesten , vergleichen Boote und Motoren in einem anderen Geschäft, warten auf private Kleinbusse, die sie an die Küste bringen. In Schmuckgeschäften verpfändeten sie ihr Gold, ein anderes Geschäft bietet Geldtransfer aus Syrien an und nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (Stand 20. April 2016), sind seit Beginn der das Jahres zwischen der türkischen Ägäisküste und Griechenland 376 Migranten ertrunken.