Requiem

Entstehungsjahr
2021
Entstehungsort
Wien
Maße
135 cm x ca. 340 cm
Material
Lace (Viscose), doll (PVC)
Präsentiert bei

Do you know that we have lost? | Brünn | Nov 2021 - Mär 2022

„…es beginnt mit der Isolation - Dämonen bewohnen immer trostlose Orte…“ (John J. GeddesA Familiar Rain)

„In der Aneinanderreihung der Symbole entsteht ein breiter, mehrere Meter langer schwarzer Schal, der an die Tradition der spanischen Trauerschleier beziehungsweise -schals erinnert. Und so wie für die Trauerschals üblich, verwendet Boukal Viskose, also Kunstseide für diese Spitzenstickerei. Jeder einzelne Stich wird am Computer in einer langwierigen Arbeit extra eingetragen, um so über die Stickmaschine umgesetzt zu werden. Auch hierin besteht eine Parallele zum historischen Produktionsvorgang, bei dem die Stickerin jeden einzelnen Stich der vervielfältigenden Maschine vorgeben musste.

Der Trauerschal des „Requiems“ trennt seine Trägerin von der Welt, er schützt ihre Trauer über den Verlust und die Niederlage genauso, wie er sie anzeigt. Aber im Bewusstwerden des Verlierens ist ein Abschluss und die Chance eines Neubeginns enthalten.“ (Berthold Ecker, Ausstellungsfolder „Do you know that we have lost“)

 

Fotos: Michaela Dvořáková